BPK Brandschutz Planung Klingsch GmbH
VBI-Beitrag-Prof-Klingsch-2006_980x400.jpg

Fachinformationen

(Auswahl, weitere Veröffentlichungen siehe Archiv)

Brandschutzleitfaden für Bauten des Bundes

Bundesbauministerium (2014, Neuauflage i.V.)

Autorenteam (Klingsch)

Brandschutzleitfaden für Bauten des Bundes

Brandschutzkonzept für den Wiederaufbau Berliner Schloss – Humboldt Forum

FeuerTrutzKongress, Nürnberg - 2012

W. Klingsch, K.O. Kaiser

Brandschutzkonzept für den Wiederaufbau Berliner Schloss – Humboldt Forum

Wirkung unterschiedlicher Fasern auf das Abplatzverhalten von UHPC unter Hochtemperaturbeanspruchung

Festschrift zum 60. Geburtstag von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Budelmann, 2012

M. Saravanja, W. Klingsch, S. Anders

Wirkung unterschiedlicher Fasern auf das Abplatzverhalten von UHPC unter Hochtemperaturbeanspruchung

Fundamental Diagram of Stairs: Critical Review and Topographical Measurements

Transportation Science, 2012

S. Burghardt, A. Seyfried, W. Klingsch

Fundamental Diagram of Stairs: Critical Review and Topographical Measurements

Brandschutz als wichtiger Bestandteil des Arbeitsschutzes

sicher ist sicher, Arbeitsschutzaktuell, Ausgabe 04/2012

Wolfram Klingsch, Eugen Nachtigall

Brandschutz in Arbeitsstätten ist ein wichtiger, jedoch zuweilen vernachlässigter Bestandteil im Gesamtsystem des Arbeitsschutzes. Im Beitrag werden zunächst die gesetzlichen und weitere Anforderungen zur Erfüllung von Brandschutzzielen dargestellt. Anhand von allgemein akzeptierten Schutzzielen des Brandschutzes wird deren Priorisierung aufgezeigt. Auf Grundlage der Schutzziele des Brandschutzes werden ferner die Schnittmengen des Brandschutzes mit dem Arbeitsschutz herausgestellt. Der Beitrag schließt mit dem Ausblick auf künftige Entwicklung des Brandschutzes als wichtigen Bestandteil des Arbeitsschutzes.

http://www.sisdigital.de/sis.04.2012.160

Influence of different tunnel ventilation systems on the dispersion of light and heavy gases due to car accidents

Proceedings, Symposium on Tunnel Safety and Security, New York/USA - April 2012

M. Meinert, W. Klingsch

Influence of different tunnel ventilation systems on the dispersion of light and heavy gases due to car accidents

Brandschutz im Bürokomplex

FeuerTRUTZ Magazin, Ausgabe 02/2012

Stephan Bargel

Brandschutzkonzept: Elegant und zurückhaltend liegt die neue Konzernzentrale der HDI-Gerling Versicherung in unmittelbarer Nähe zum alten Standort in Hannover-Lahe. Die Besonderheiten – auch in brandschutztechnischer Sicht – verbergen sich im Inneren des Gebäudes.

www.feuertrutz.de

Artikel als Download

Ingeniergemäße Nachweise brandschutztechnischer Eigenschaften von Glasfassaden

Weimarer Bauphysik Tagung, 2011

Eugen Nachtigall, Wolfram Klingsch

Ganzglasfassaden oder generell Bauelemente mit Glasbe- standteilen im Innen- und Außenbereich von Gebäuden erfüllen vielfältige und multifunktionale Anforderungen. Neben dem Schall- und Witterungsschutz können eben- falls brandschutztechnische Anforderungen an diese Bau- teile gestellt werden. Kommen hierfür Normalverglasun- gen zur Anwendung, d. h. keine F- oder G-Verglasungen nach DIN 4102 Teil 13 bzw. E/EW/EI-Verglasungen nach europäischer Klassifizierung mit Brandschutzquali- täten, sind Sondernachweise erforderlich. Dies gilt auch für Brandschutzverglasungen außerhalb

Artikel als Download

Ganzheitlicher Brandschutz - Wo stehen wir heute?

HLH BD.62 Nr. 3, 2011

Wolfram Klingsch

Ganzheitlicher Brandschutz - Wo stehen wir heute?  Status und Perspektiven (Editorial)

Perspektiven anlagentechnischer Komponenten im ganzheitlichen Brandschutz

sicher ist sicher, Arbeitsschutzaktuell, Ausgabe 04/2011

Eugen Nachtigall, Wolfram Klingsch

Für Gebäude und sonstige bauliche Anlagen wird zunehmend der sogenannte „Ganzheitliche Brandschutz“ gefordert. Zweck dieser Forderung ist es, eine optimale Kombination von Brandschutzmaßnahmen für das jeweilige Bauwerk zu finden mit dem Ziel, ein hohes brandschutztechnisches Sicherheitsniveau zu realisieren.
Seiten 160 - 163

http://www.sisdigital.de/SIS.04.2011.160

RDA: Qualitätskontrolle in der Planung

Sicherheits-Fachkonferenz 2011, Zürich 17.11.2011

Wolfram Klingsch

RDA:  Qualitätskontrolle in der Planung

Brandverhalten von Verglasung

VDI-Berichte 2120, 14. VDI-Fachtagung Baulicher und Gebäudetechnischer Brandschutz (2011)

Eugen Nachtigall, Wolfram Klingsch

Brandverhalten von Verglasung

Das Brandschutzkonzept für die unterirdische Bahnhofshalle Stuttgart 21

Brandschutztagung Ingenieurakademie West e. V. (2011)

Wolfram Klingsch

Das Brandschutzkonzept für die unterirdische Bahnhofshalle Stuttgart 21

New Data for Human Performance in Planor Corridors

PED-Conference 2010, Gaitherburg MD/USA (2010)

A. Winkens, Wolfram Klingsch, A. Seyfried

Design of escape routes by human performance data depends on flow rates given by e.g. the maximum of the flow-density relation. Although there are many different studies about this relation, even so for the qualitative shape there is still no agreement. To enhance the empirical database we performed experiments with up to 107 test persons under laboratory conditions to study local densities, speeds and flow in planar corridors. Due to new methods of digital image processing our analysis is based on data (trajectories) of very high accuracy. In this contribution we present an extract of our current studies concerning speed, density and flow in planar corridors. We also show effects on results by different measurement procedures. We used different sizes of measurement areas to determine the influence of this parameter. In particular the density where speed reaches zero due to overcrowding is sensitive to this variation.

http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-1-4419-9725-8_6

Technische Gebäudeausrüstung in Baudenkmalen und denkmalweiten Gebäuden

VDI-Richtlinie 3817, VDI-TGA, Düsseldorf, 02/2010

Autorenteam (Klingsch)

Technische Gebäudeausrüstung in Baudenkmalen und denkmalweiten Gebäuden

Temperaturverhalten ultrahochfester Betone

VDI-Berichte 2062, ISBN 978-3-18-092062-7, März 2009

M. Saravanja, W. Klingsch

Temperaturverhalten ultrahochfester Betone

European Investment Bank Luxembourg – Brandschutzkonzept

Detail Development - Innovativ konstruieren. Institut für internationale Architektur-Dokumentation München, 2009

W. Klingsch, R. Rettner

European Investment Bank Luxembourg – Brandschutzkonzept

What is Panic? An Overview About Mass-Emergencies and Their Origins All Over the World for Recent Years

Proceedings, Pedestrian and Evacuation Dynamics (PED) 2008, Springer

Ch. Rogsch, M. Schreckenberg, E. Tribble, W. Klingsch, T. Kretz

What is Panic? An Overview About Mass-Emergencies and Their Origins All Over the World for Recent Years

Akzeptanzproblem von Toxizitätsberechnungen bei Brandschutznachweisen

a) vfdb 3/2007 b) Der Bausachverständige 04/2007 c) Bauphysik 29, Heft 4, 08/2007

Wolfram Klingsch

Akzeptanzproblem von Toxizitätsberechnungen bei Brandschutznachweisen

Qualitätssicherung in der Brandschutzplaung

VBI, Januar-Februar 2005

Wolfram Klingsch

Brandschutzplanung hat sich in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Tätigkeit für Beratende Ingenieure entwickelt, die sich von der Vorplanung über die Errichtung bis zur Gebäudenutzung und über alle mit dem Gebäude befassten Gewerke erstreckt. Die Komplexität dieser Aufgaben stellt hohe Anfor- derungen an die Kompetenz des Brandschutzplaners; die sicherheits- technische Relevanz seiner Arbeit erfordert ein hohes Maß an Quali- tätssicherung. Defizite der geplan- ten oder im Gebäude realisierten Brandschutzqualität können sowohl aus der Kompetenz und Erfahrung des Brandschutzplaners resultieren als auch aus Fehlentscheidungen der Auftraggeber. Anhand ausgewählter Aspekte werden im Folgenden Hin- weise zu einer zielorientierten Qua- litätssicherung gegeben, die Brand- schutzplanung zu einem Instrument der Wertschöpfung macht.

Artikel als Download